SCHRITT-FÜR-SCHRITT-DARSTELLUNG DES PRÄZISIERUNGSVERFAHRENS

IMPLANTPEOPLE® – garantiert höchste Präzision für verschraubte Implantat-Prothetik

IMPLANTPEOPLE® symbolisiert ein Präzisierungsverfahren das von uns speziell für individuelle Einzelpräzisierungen bei verschraubbarer Implantat-Prothetik entwickelt wurde

Ein Gerüst mit passivem Sitz auf dem Meistermodell weist nicht zwangsläufig auch im Munde passive Passung auf. Im nachfolgend beschriebenen Fall stellte sich bereits bei der Gerüsteinprobe heraus, dass eine Fehlpassung bei einem Implantatfuß vorlag. Die drei anderen Pfeiler wiesen präzisen Sitz auf. Nach erneuter korrekter Abformung und Modellherstellung ist die Fehlpassung dieses Pfeilers deutlich sichtbar. Bei herkömmlicher Vorgehensweise hieße dies normalerweise, dass eine komplette Neuanfertigung der Gerüststruktur notwendig wäre. Nicht so bei „IMPLANTPEOPLE®“ ! Durch die von uns entwickelte und patentierte Methode der Einzel-Korrektur haben wir ein einfaches, exaktes und kostengünstiges Verfahren gegenüber konventionellen Methoden.
Detailansicht des nicht-sitzenden Implantfußes vor der Präzisierung.
Modellimplantat mit aufgeschraubtem neuem Fuß
Präzisieren des nicht-sitzenden Implantatfußes.
Nachdem die individuelle Schnittebene festgelegt wurde, wird der Fräsprozess in Gang gesetzt.
Präzisieren des neuen Implantatfußes.
Präzisierungsmaschine in Aktion.
Die Passung zwischen den beiden präzisierten Flächen weist eine Kongruenz von 0,02 mm auf.
Da die beiden Flächen absolut plan aufeinander passen, ist eine horizontale Verlaserung der beiden Elemente ohne Spannung möglich.
Nach Verlaserung der fertig präzisierte Einzelfuß.
Präziser passiver Sitz der Gesamtkonstruktion ohne Neuanfertigung dank Einzelpräzisierung mit IMPLANTPEOPLE®“.
Die Einzelpräzisierungsmethode "IMPLANTPEOPLE®“ ist in ihrer Anwendung eine sehr gute Alternative zur klassischen kompletten Neuanfertigung. Da bei diesem Verfahren nur der nicht-präzise-sitzende Fuß ersetzt wird, ergeben sich immense Zeit- und Preisvorteile ohne Qualitätsverlust.
Dirk Eisenach, ZTM
© 2017 Eisenach Dental-Technik